Was ist eine Zugfeder?

Was ist eine Zugfeder?

Wer schon einmal ein Trampoline aus der Nähe gesehen hat, weiß, was eine Zugfeder ist. Sie wird immer wieder auf ihr Zugvermögen belastet. Die Feder dehnt sich aus, bis die Kraft zu Ende ist und anschließend zieht sie sich in die Ausgangsposition zusammen.
Zugfedern haben Ösen, mit denen sie befestigt werden können. Es sind verschiedene Ausführungen möglich: Englische Ösen, deutsche Ösen, seitliche Ösen, lose Ösen, lose gelaserte Stücke, doppelte Ösen, allerlei Stangen usw.
Und dabei sollten Sie wissen, dass beide Enden anders sein können. Für Hermans Verenfabriek ist nichts unmöglich.

Welche Anwendungsgebiete haben Zugfedern?

Nicht nur bei Trampolinen, aber auch bei vielen Fitnessgeräten findet man Zugfedern. Wie auch in Türschließern und Spannern für architektonisches Tuch. Auch landwirtschaftliche Geräte, Garagentore, Öfen und viele Maschinen enthalten Zugfedern.

Wie produzieren wir Ihre Zugfedern?

Wir produzieren Zugfedern aus Draht von Federstahlqualität 0,15 mm bis 14 mm, 1.1200, SH - EN 10270-1 (blanker Federstahl) und 1.4310 (RVS Federstahl). Auch andere Materialien sind möglich.

Darüber hinaus verwenden wir häufig diese Materialien:

  • Rostfreier Stahl 302 - 1,4310
  • Rostfreier Stahl 316 - 1,4401
  • Rostfreier Stahl 631 - 1.4568
  • SH - EN 10270-1

Darüber hinaus verfügen wir über einen großen Vorrat vorverzinkter Materialien.

  • Wir berechnen die Belastung für statische oder dynamische Anwendungen. Unsere Toleranzen für Zugfedern entsprechen DIN 2095. Zur Kontrolle der Leistungen führen wir Belastungstests und statische Prozesskontrolle (SPC) durch. Auf Anfrage erhalten Sie ein Zertifikat der Materialanalyse.
  • Ihre Zugfedern erhalten von uns englische Ösen, deutsche Ösen, seitliche Ösen, lose Ösen, lose gelaserte Stücke, doppelte Ösen, allerlei Stangen usw.
  • Bei Ihren Zugfedern ist jede Form und Größe möglich.
Bestellen Sie jetzt Ihre Zugfedern
Angebot anfragen